Sie sind hier: » AKTUELLES & INFOS» Aus den Vereinen

Aus den Vereinen

3. Gulp-Carp-Event am Haselbacher See

2015

Himmelfahrtswochenende 2015 fand am Haselbacher See das dritte Gulp-Carp-Event mit Jugendlichen aus Sachsen und Thüringen statt.

Gemeinsam mit dem Angelfischereiverein Schnaudertal e.V., welcher sein Vereinsgelände und die Angelerlaubnisscheine kostenlos zur Verfügung stellte, hatte Rene Maulwurf vom Angelcenter Maulwurf in Altenburg wieder zu dieser mittlerweile traditionellen Veranstaltung eingeladen.

Bei herrlichstem Kaiserwetter waren wieder viele Jugendliche der Einladung gefolgt und die Karpfen spielten auch mit. Es wurden etliche große Karpfen gefangen, wobei der Größte 36 Pfund auf die Waage brachte.

Wahrscheinlich schmeckte den Fischen auch das Futter, welches von den Firmen Pure Fisching und Carp Only gesponsert wurden.

Die beiden Helfer vom Angelfischereiverein Schnaudertal, Peter und Sandro Welsch, welche schon von der ersten Veranstaltung an mitwirkten, hatten natürlich auch alle Hände voll zu tun, denn Angeln macht auch hungrig. So kochte dann auch in einem großen Kessel leckere Suppe und andere Leckereien, die mit großem Appetit von den Teilnehmern verspeist wurden.

Auch das diesjährige Gulp-Carp-Event hat den Teilnehmern super gefallen und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr am Haselbacher See.

Schule einmal anders

12. Juni 2014

Am 12. Juni bot sich für eine Klasse des Lerchenberggymnasiums Altenburg die Möglichkeit, einen Schultag einmal ganz anders zu erleben.

Der Klassenlehrer, Herrn Schubert, hatte beim Angelfischereiverein Schnaudertal nachgefragt, ob denn eine Möglichkeit besteht, einen Schultag am Waldsee in Schnauderhainichen durchzuführen, was natürlich vom Vorstand des Vereins bestätigt wurde.

Am Morgen des 12. Juni wurden die Schüler vom Vereinspräsidenten am Busbahnhof Meuselwitz empfangen und es begann eine Wanderung durchs schöne Schnaudertal in Richtung Waldsee. Unterwegs erfuhren die Schüler nicht nur Interessantes aus der Natur des schönen Auholzes, sondern auch eine Reihe historischer Fakten aus der Geschichte der Region, insbesondere des Braunkohlenbergbaus im Altenburger Land, der ja 1671 mit der Entdeckung „brennbarer Erde“ durch Dr. Pilling aus Altenburg hier im Schnaudertal seinen Anfang nahm.

Im Vereinsgelände am Waldsee konnten dann alle Teilnehmer Fische beobachten und zuschauen, wie geangelt wird. In einem interessanten Lehrfilm zur künstlichen Erbrütung von Forellen erfuhren die Schüler Wissenswertes über den Lebensweg eines Fisches vom Ei bis zum fangreifen Fisch.

Mit Interesse verfolgten die Schüler auch einen Film über das breite Spektrum der Tätigkeit des Landesanglerverbandes Thüringen e.V., dem der Angelfischereiverein Schnaudertal angehört.

In der Zwischenzeit hatten die Angelfreunde Siegfried Potempa und Andreas Kriesche auch einen kleinen Imbiss vorbereitet und so konnten sich die Schüler bei Rostbratwurst und Fruchtlimonade erst mal ausgiebig stärken.

Als besondere Überraschung hatten sie dann die Möglichkeit, das Werfen eines Bumerangs, welches sie zuvor im Film über die Jugendarbeit des Vereins gesehen hatten, selbst zu probieren. Angelfreund Siegfried Potempa, der ja mit seinen Bumerangs bei der Jugend des Verbandes schon bekannt ist, hatte diese mitgebracht und so konnte jeder Teilnehmer einmal einen Bumerang werfen. Übrigens, es war für alle Schüler das erste Mal und eine interessante Erfahrung.

Mit der Wanderung durchs Auholz zurück zum Busbahnhof ging dieser schöne Tag zu Ende.

Karl-Heinz Bergner
Regionalgeschäftsführer LAVT und
Vereinsvorsitzender des AFV Schnaudertal e.V

50-jähriges Vereinsjubiläum des „AV Diamantene Aue e. V.“
am Schönfelder See in Schönfeld

7. September 2013

Der Anglerverein Diamantene Aue e.V. hatte am 07.09.2013 zu seinem 50. Jubiläum auf das Vereinsgelände alle Mitglieder, Sponsoren und Gäste recht herzlich eingeladen, um diesen besonderen Tag gemeinsam zu feiern. Unser Verein stellte gemeinsam in Zusammenarbeit mit dem Landesanglerverband Thüringen e.V. (LAVT) ein buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit vielen Überraschungen auf die Beine.

Der Vorstand, die vielen fleißigen Mitglieder und Helfer des Vereins haben schon Tage vorher das gesamte Gelände mit viel Sorgfalt vorbereitet und festlich hergerichtet.

Da zwischen dem AV Diamantene Aue e.V. und unserem Landesverband seit langem eine gute Zusammenarbeit und eine tiefe Freundschaft besteht, hat es sich der LAVT selbstverständlich nicht nehmen lassen, unserer Einladung zu folgen und am Jubiläum mitzuwirken.

Alle freuten sich auf ein tolles Fest und hofften auf schönes Spätsommerwetter. Der Vormittag versprach, rein wettertechnisch schon alle Hoffnungen zu erfüllen. So waren die vielen Attraktionen und Stände ruck zuck aufgebaut.

Schon vor dem offiziellen Beginn füllten sich die Räumlichkeiten des Vereinsheimes und die festlich hergerichtete Terrasse. Bei Kaffee und leckeren Kuchen ließen es sich die Gäste gut gehen. Die Fleischerei Simon mit „ Schmackhaften aus der Gulaschkanone“, Bratwurst oder Rostbrätel sorgten für das leibliche Wohl. Mit großer Erwartung wurde nun unsere Festtagsveranstaltung vom Vorsitzenden des Vereins und vom Hauptgeschäftsführer des LAVT eröffnet. Angelfreund André Pleikies gratulierte im Namen des Präsidiums und der Geschäftsleitung des LAVT dem Verein zu seinem 50-jährigen Jubiläum auf das Herzlichste und hatte neben dem wunderschönen Gastgeschenk auch viele attraktive Preise für unsere Kinder- und Jugendlichen mitgebracht.

Natürlich stellte sich der Verein seinen Gästen mit Schnupperangeln und Angelvorführungen am See vor. Das Zielwerfen mit der Angel (Casting) begeisterte Jung und Alt. Hierbei gab es tolle Angelpreise vom LAVT zu gewinnen. Unter Wettkampfbedingungen wurden die besten Jungangler gesucht. Am Drillsimulator des LAVT konnte jeder das Gefühl eines spannenden Drills hautnah miterleben und auf dem großen Bildschirm sehen.

Wer das Leuchten der Augen von unseren kleinen Petrijüngern sehen wollte, der konnte beim Magnetfischen am kleinen Wasserbecken zuschauen, wie unsere kleinen Gäste ohne Pause einen Fisch nach dem anderen aus dem Wasser zogen. Mit dieser Attraktion traf der LAVT voll ins Schwarze.

Doch es gab auch viele interessante Informationen rund um die Angelfischerei sowie zum Gewässer-, Fischarten- und Naturschutz in Thüringen. Im Rahmen unserer Festveranstaltung berichtete unser Ehrenvorsitzender und Gründungsmitglied Werner Wetzel von der Gründung des Vereins, über die Entstehung des Schönfelder Sees, den Bau des Vereinsheimes bis hin zur Erneuerung der Zufahrtsstraße zum See.

Im Anschluss wurde die Ehrung der noch aktiven Gründungsmitglieder (Werner Wetzel, Gerhardt Gebicke, Harald Scheutzel, Klaus Noack, Günter Freiberg und Franz Horn) durch den 1. Vereinsvorsitzenden Michael Knauf vorgenommen. Nachdem der offizielle Teil sein Ende fand, konnten alle den wunderschönen Abend genießen und in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Ein großes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle allen Sponsoren, fleißigen Helfern sowie unserem Landesverband, dem LAVT, aussprechen, ohne deren Hilfe wir es nicht geschafft hätten, unser 50-jähriges Vereinsjubiläum in diesem tollem Rahmen zu feiern.

Petri Heil

Michael Knauf

Sommerfest am Schwanenteich in Bad Frankenhausen

7. Juli 2012

Der SFV „Thüringer Pforte“ e.V. Bad Frankenhausen hat am 7. Juli 2012 gemeinsam mit dem Landesanglerverband Thüringen e.V. (LAVT) in sein Vereinsgelände am Schwanenteich zum traditionellen Sommerfest herzlich eingeladen.

Mit dem Verein hat den LAVT in der Vergangenheit stets eine tiefe Freundschaft und gute Zusammenarbeit verbunden. So wurden schon vor über zehn Jahren Gewässerwarteschulungen, Lehrgänge zur Fischerprüfung oder erst kürzlich die Ausbildung künftiger Fischereiaufseher gemeinsam durchgeführt. Auch finanzielle Mittel aus der Fischereiabgabe hat der Verein in der Vergangenheit über den LAVT erhalten.

Nach dem der Verein wieder den Schulterschluss mit seinem früheren Landesverband suchte und sich ein sehr freundschaftliches, vertrauensvolles Verhältnis mit dem neuen Vorstand entwickelt hat, war es für den LAVT selbstverständlich, die Einladung anzunehmen und am Sommerfest mitzuwirken.

Gemeinsam boten der SFV „Thüringer Pforte“ e.V. Bad Frankenhausen und der Landesanglerverband Thüringen e.V. den zahlreichen Besuchern ein buntes, abwechslungsreiches Programm und viele kulinarische Überraschungen. Der Vorstand und die fleißigen Mitglieder des Vereins haben schon Tage vorher alles mit viel Liebe vorbereitet und das Vereinsgelände festlich hergerichtet. Alle freuten sich bereits auf ein tolles Fest und die zahlreichen Gäste.

Doch am Morgen des 7. Julis zogen dunkle Wolken auf und die Veranstaltung lief Gefahr, förmlich ins Wasser zu fallen. Doch die Organisatoren ließen sich davon nicht abschrecken und selbst die Angelfreunde vom LAVT bauten trotz starken Regengusses in den frühen Morgenstunden ihre Stände und Attraktionen auf.

Dies schien Petrus von oben wohlwollend zur Kenntnis genommen zu haben und plötzlich kam gegen Mittag die Sonne durch und es wurde tatsächlich das erhoffte tolle Sommerfest.

Die festlich hergerichteten Räumlichkeiten des Vereinsheimes und die schöne Terrasse füllten sich mit zahlreichen Besuchern.

Räucher- und Bratfisch, Fischbrötchen, Rostbrätel, Bratwurst, Schmackhaftes aus der Gulaschkanone, leckerer Kuchen u.v.m. mundeten sichtlich. Angenehme Musik rundete das „Wohlfühlprogramm“ für die Gäste ab.

Doch es gab auch ein interessantes Rahmenprogramm rund um das Thema Angeln. Wer hatte schon einmal einen kapitalen Fisch an der Angel? - An einem Drillsimulator des LAVT konnte jeder das Gefühl eines spannenden Drills hautnah erleben und den Fisch auf einem großen Bildschirm sehen.

Schnupperangeln und interessante Angelvorführungen am Schwanenteich, Angeln auf Magnetfische für die Kleinsten, Wurfvorführungen mit der Fliegenrute, Binden von künstlichen Fliegen, Zielwerfen mit der Angel begeisterten Alt und Jung.

Ein Clown sorgte für Gaudi und überraschte unsere kleinen Gäste mit tollen Figuren aus Luftballons und vielen Späßen.

Doch es gab auch viele interessante Informationen rund um die Angelfischerei sowie zum Gewässer- und Fischartenschutz in Thüringen.

Erfahrene Kursleiter informieren über den Wertegang „Wie werde ich Angler?“

Es war einfach ein gelungenes, tolles Anglerfest. Die Zusammenarbeit mit den Angelfreunden vom SFV „Thüringen Pforte“ e.V. war einfach super und wir möchten uns an dieser Stelle besonders für den freundlichen Empfang und die tolle Bewirtung bedanken.

Eines sollte an dieser Stelle gesagt werden. Der neue Vereinsvorstand und seine vielen fleißigen Helfer haben das Vereinsheim in kürzester Zeit wirklich schmuck hergerichtet. Wir haben es vor einem Jahr in einem deutlich schlechteren Zustand kennengelernt. Das Gebäude bekam für jeden sichtbar nicht nur einen neuen, schicken Anstrich, sondern ein Freund des Vereins, Guiseppe Montagnino, hat ein wunderschönes Gemälde, eine Forelle, an die Wand gezaubert. Nicht nur das unter Leitung des neuen Vorsitzenden Andreas Barth begonnen wurde die Räume des Vereinsheimes ordentlich herzurichten, auch eine neue Sitzecke für gemeinsame Vereinsabende lädt heute zum Verweilen ein. Voller Stolz zeigte uns Andreas Barth auch die neue automatische Steuerung für die Bewässerung des Schwanenteiches. Das Wasser kommt aus dem Flutgraben und versorgt nun die Fische stabil mit frischem Wasser. Auch das Hälterbecken bekam eine neue Fassung und präsentiert sich nicht mehr so unansehnlich wie noch vor einem Jahr. Auffallend, das gesamte Gelände, selbst die Lagerräume sind heute in einem deutlich ordentlicheren Zustand.

Es hat sich also einiges getan, seit dem der neue Vorstand seine Arbeit aufgenommen hat.

Es gibt ein sehr passendes Sprichwort: „Der Fisch fängt immer vom Kopf zu stinken an“.

Wir haben das Gefühl gewonnen, dass sich die Mitglieder des SFV „Thüringer Pforte“ e.V. den richtigen, ja einen sehr engagierten neuen Vorstand gewählt haben, der die Interessen seiner Angler vertritt.

Wenn vom Verein gewünscht, ist der Landesanglerverband Thüringen e.V. im kommenden Jahr gern wieder Partner beim Sommerfest am Schwanenteich in Bad Frankenhausen.

Nochmals vielen Dank an den Vorstand und die Mitglieder des SFV „Thüringer Pforte“ e.V. für die Einladung und tolle Zusammenarbeit zum Sommerfest 2012.

Petri Heil
André Pleikies
Geschäftsführer LAVT